Nachgeholt: Studio Ghiblis „Arietty“, eine wundervolle Welt in 10cm

Ein wundervoller kleiner Film der großen Eindruck hinterlassen hat. Arietty ist mit seiner wundervollen Musik, den für Studio Ghibli typisch liebevoll gezeichneten Szenen, der spannenden Geschichte in der gefühlt alles unter Strom steht aber nach herkömmlichen Maß eigentlich gar nichts passiert, ein absolut empfehlenswerter Film.

Hier geht’s zum Wikipedia-Artikel.

Aus urheberrechtlichen Gründen poste ich lieber kein Bild des Film. Dafür verweise ich gerne auf den tollen Trailer:

https://invidious.snopyta.org/watch?v=MLwPZjlITfI

(Bei Invidious handelt sich um einen Wrapper auf YouTube, um Videos ohne Google Tracking betrachten zu können.

Arietty dürfte, nach Totoro, der nächste Film meiner Tochter werden.

Warum?

  • Es passiert eigentlich nichts „Böses“ oder furchteinflößendes im Film. Der „schlimmste“ Moment ist eine Katze, die versucht Arietty zu fangen.
  • Der Film baut Spannung auf ohne besonderes schlimme Szenarien zu gestalten.
  • Es wird zu keinem Zeitpunkt einem Menschen oder einem Tier sichtbar Leid zugefügt.
  • Die Musik ist wundervoll romantisch und nicht übermäßig dramatisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.